Ich hab ein Kind im Ohr

Dies ist eigentlich ein Satz aus einer Werbung für Hörgeräte. Und eigentlich bekomme ich meistens bei der Werbung nicht viel mit, aber dieser Satz ist mir tatsächlich im Ohr hängen geblieben. Ohne anfangs zu wissen, dass es sich um ein Hörgerät handelt, habe ich mir diesen Satz erstmal für Sekunden durch den Kopf gehen lassen. Ich dachte zunächst es ging dabei um ein Kinderprojekt, bis der Verlauf der Werbung mir was anderes darstellte. Dennoch ging mir der Satz nicht aus dem Kopf und sagte ihn mir immer wieder:

>>Ich hab ein Kind im Ohr<<

Jeden Tag bin ich umgeben von Kindern, von meinen eigenen Kindern und von den Kindern in der Schule und im Ganztag. Manchmal sagt man ja auch, die Kinder liegen mir im Ohr. Diese Aussage hat aber eher so einen kleinen negativen und genervten Beigeschmack. Aber ein Kind im Ohr zu haben, ist für mich damit gleichzusetzen, dass ich aufmerksam bin auf das Kind, was mich umgibt. Ich sehe und höre es. Ich höre zu und reagiere darauf. Es ist mir nicht egal und ich lasse mich voll und ganz darauf ein. Natürlich gelingt das nicht immer und nicht bei jeder Gelegenheit. Gerade dann nicht, wenn man von mehreren Kindern umgeben ist. Aber es nachhaltig im Ohr zu belassen und ihm dann später meine Aufmerksamkeit zu schenken, kommt dem Kind im Ohr gleich.

Kinder benötigen unsere Liebe, Fürsorge, Aufmerksamkeit und unser Verständnis. Kinder benötigen Regeln und Grenzen, auch das ist Liebe am Kind. Wenn ich ein Kind mit all seinen Ecken und Kanten nicht als ein Ding, sondern als ein Diamant betrachte und genauso behandle, dann habe ich ein Kind im Ohr. Und nicht nur im Ohr, sondern auch im Herzen.

Um die Sprache der Kinder zu verstehen, muss man genau zu und hinhören. Dazu muss man sein Kind im Ohr haben. Lausche den Sätzen, lausche dem Klang der Stimme, ist es eine Bitte oder gar ein Flehen, sind es Ängste oder Träume, klingt es fröhlich und ausgelassen oder eher ängstlich und zurückhaltend, ruft es nach Wärme und Geborgenheit oder ist da Verzweiflung in der Stimme, ist es ein Ruf nach Hilfe oder nach einem Vertrau mir, ist es die Stimme die sagt, ich bin schon groß oder die Stimme, die sagt, halt mich noch ein wenig fest. Hab dein Kind im Ohr und somit auch im Herzen.

Ob die Macher der Werbung wohl jemals darüber nachgedacht haben, was für eine Auswirkung so ein Slogan haben kann? Es wäre wünschenswert, denn dann hätte man noch mehr hörende Ohren erreicht. In diesem Sinne habt ein gutes und wachsames Ohr und öffnet euer Herz.

Aus der Werbung für Hörgeräte #unbezahlte Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s