Dreiundfünfzig

Jedes Jahr ein Jahr älter, so auch ich. Happy birthday to me!Nun habe ich die 53 erreicht. Ich kann mir sagen, was es für ein Mist ist, schon wieder ein Jahr älter zu sein oder ich denke mir, dass es durchaus Menschen gibt, die 106 Jahre alt werden und ich somit dann erst die Hälfte meines Lebens erreicht hätte. Was ein wunderbarer Gedanke – ich kann noch so vieles erleben und machen. Lass mich das Leben leben.

Neben der ein oder anderen Überraschung,habe ich so viele wertschätzende Worte an meinem Ehrentag erfahren dürfen, die mich in meinem nächsten Lebensjahr begleiten werden. Es waren nicht nur einfach Glückwünsche; viele ließen mir ganz liebe Worte da. Dafür bin ich sehr dankbar. Es gab mir das Gefühl, dass mir ganz viel geschenkt wurde. Wenn man gesagt bekommt, dass es schön ist, das es mich gibt und die Menschen um mich herum dankbar sind mich zu kennen, dann macht das ganz viel mit. Es spiegelt mir auch ein wenig wieder, wie ich meine Lebenseinstellung pflege. Ich mag Menschen um mich herum und ich nehme sie so wie sie sind. Das heißt nicht, dass ich immer mit allem konform gehe, oder mich nicht auch mal über etwas ärgere oder traurig bin, wie mir Menschen gegenüber stehen. Aber ich habe gelernt manches hinzunehmen und dass es immer einen Grund gibt, warum wieso weshalb sich gerade so verhalten wird. Auch ich bin nicht immer einfach und habe meine Gründe dafür. Das Recht hat jeder und muss akzeptiert werden. Ich möchte meinen Menschen um mich herum auf Augenhöhe und mit Respekt begegnen.

53 Jahre lassen einen auch reflektieren. Was hat man erlebt und geschafft? Was hat man lieb gewonnen und was möchte man lieber vergessen? Wer davon ist immer an deiner Seite geblieben und wer hat deinen Weg verlassen? Welche Menschen sind hinzugekommen? Was hab ich gut und was hätte ich besser machen können. Wen habe ich verletzt und wem hab ich gutes getan? Man kann wahrscheinlich noch Stunden damit verbringen sich Fragen der Art zu stellen. Und wahrscheinlich kann man auch ganz lange darüber nachdenken und viele Erinnerungen leben wieder auf. Mich hat es zu dem Menschen gemacht, der ich heute mit 53 bin. Manches muss man erlebt und gemacht haben, um es heute in seinem Tun, Handeln und Denken einfließen lassen zu können. Sicher hätte auch ich auf manches verzichten können, aber das bin ich heute. Ich mit 53 Jahren ! ! Ich bin gespannt auf das, was mir das Leben noch bereit hält.

Ein Bild von dem großartigen Schriftsteller Jando spricht mir aus der Seele, weil ich unendlich dankbar bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s