Nur wir Beide

Nenn es wie du möchtest: Seelenmomente – Glücksmomente- Auszeit- Zeit für uns……, aber lies diese Zeilen und lass mein Herz und mein Gefühl entscheiden, was es nun für mich war.

Eine knappe Woche hatte ich nun meine geliebte Sis bei mir. Sie benötigte die Zeit um zu Kräften zu kommen, sich neu einzufangen, was anderes zu sehen, damit das dunkle Loch wieder Farbe bekam. Für mich war es nicht nur selbstverständlich, sondern auch irgendwie eine Auszeit. Ich hatte mir die Tage so frei gehalten, dass ich – außer wenige Pflichtprogramme wie einkaufen und kochen- meinen Tag mit ihr frei gestalten konnte.

Wir hatten einige kleine Unternehmungen, wie z.B. eine spontane kleine Schiffsrunde, aber auch Ruhephasen. Wir hatten Gespräche und auch Momente, wo jeder nur seinen Gedanken freien Lauf ließ. Also alles was das Herz begehrt.

Von Herzen wünsche ich mir, dass sie diese Momente inhalieren konnte und es sie nach vorne gebracht hat. Nichts anderes wünsche ich mir für diesen Herzensmenschen!

Manchmal schwelge ich in Erinnerungen, was aus unserer Schulfreundschaft bis heute gewachsen ist. Gestern erst sprachen wir noch darüber, weil ich sie fragte, ob wir das als Kinder von zarten 14 Jahren wohl so erwartet hätten?

Auch ich habe diese Tage in mir aufgenommen. Sie waren ohne Stress und ohne großen Zeitdruck- ein Thema was mir im Moment sehr zu schaffen macht. Ich habe mich ganz bewusst auf eine Zeit ohne Zeitgefühl eingelassen. Wäsche, Wohnung und der tägliche Wahnsinn durften mal getrost warten. Sich bewusst auf die Bedürfnisse eines Menschen einlassen, ohne sich selbst dabei aufzugeben und einfach auch für sich zu genießen. Wir haben nicht oft die Gelegenheit, und leider weiß auch niemand wie lange sie uns geboten wird.

Im Grunde wissen wir das alle nie! Niemand weiß was morgen und übermorgen ist. Aber diese Gedanken stehen hinten dran, wenn sie nicht offensichtlich erscheinen, wie im Fall meiner Sis. Ich spüre wie diese Leichtigkeit vom Leben wie auf einem verlassenen Weg liegt. Diese Unbeschwertheit des Lebens tobt wie eine wilde Welle um uns herum und scheint uns zu verschlingen. Ja, manchmal schnürt es mir den Hals zu. Diese Gefühle kann man kaum beschreiben, geschweige denn, das ich weiß, wie man damit umgehen soll.

Für mich waren diese Tage Glücksmomente, Seelenmomente, Auszeit mit einer Prise Leichtigkeit und einer milden Würze, die mein Herz schwer erscheinen lässt! Es ist nicht greifbar und doch vorhanden. Aber die Zeit mit ihr überwiegt einfach alles, denn das tat es schon immer!

Schön das es dich gibt❣️ Schön, ein Mensch an deiner Seite zu sein ❣️Dankbar für unsere gemeinsamen Seelen❣️

Werbung

Gönn dir Ruhephasen

Eine neue Woche beginnt, der Alltag im Rythmus mit gleichbleibenden Aufgaben und neuen Herausforderungen führt uns durchs tägliche Leben. Egal was auch immer deine Woche bringen mag, gönn dir Ruhepausen. Lade dich selbst ein, in dir runterzufahren und genieße die Aussicht. Sortiere dich neu und schaue welche Aussichten dir geboten werden und wie du sie meistern kannst. Bringe dich in Einklang damit und gehe weiter deinen Weg. Von Herzen wünsche ich dir eine gute Woche mit Aussicht auf Ruhephasen.